Ratgeber Reisen und Urlaub mit Hämophilie

Urlaubszeit ist Reisezeit! Gilt das auch für Menschen mit Hämophilie? War früher für diese Patienten das Reisen fast undenkbar, haben die verbesserten Versorgungs- und Therapiemöglichkeiten dazu geführt, dass sie heutzutage genauso mobil sein können wie Menschen ohne diese Erkrankung und nun in der Lage sind, im wahrsten Sinne des Wortes Grenzen zu überwinden. Voraussetzung dafür ist jedoch genügend Vorsicht, Umsicht und Planung.

 

Wichtige Reisedokumente für Hämophilie-Patienten

  • Internationaler Notfallausweis oder "travel card"
    (auch erhältlich bei der DHG oder IGH)
  • Internationaler Hämophilieausweis 
    (auch erhältlich bei der DHG oder IGH)
  • Zollbestätigung für Faktorenpräparate und Infusionssets
    (bestätigt die Notwendigkeit der Mitnahme, auch erhältlich bei der DHG oder IGH)
  • Adressen, Telefonnummern, Ansprechpartner
    - behandelnder Arzt bzw.  Hämophiliezentrum zu Hause/Reiseland
    - Krankenkasse
  • Krankenversicherungskarte für Europa oder Bescheinigung Auslandskrankenversicherung 
    (erhältlich von der Krankenkasse)
  • Substitutionstagebuch
    (sollte auch auf Reisen genau geführt werden)
    Download

Internationaler Notfallausweis

Internationaler Notfallausweis

Download