LMT

Coronavirus: Unsere Verantwortung ist in Krisenzeiten umso wichtiger

Während der Coronavirus-Pandemie ist unser Engagement für Patienten, Behandler, Partner und Mitarbeiter besonders gefordert. Wir nehmen diese Verantwortung sehr ernst und tun alles dafür, die Versorgung mit unseren Medikamenten zu gewährleisten, die Gesundheit unserer Mitarbeiter zu schützen und unseren Beitrag zur Bewältigung der Coronavirus-Krise zu leisten.

Die Situation entwickelt sich rasch weiter, und jeden Tag kommen neue Fragen auf. Wir möchten aktuelle Informationen mit Ihnen teilen und Antworten auf einige häufig gestellte Fragen geben. 

Update vom 20. April 2020

 


1


Versorgung mit Medikamenten gewährleisten

Derzeit haben wir keine Lieferengpässe. Auf Situationen wie diese sind wir gut vorbereitet. Über unsere Lagerhaltung stellen wir die Versorgung über einen langen Zeitraum sicher. Schließlich handelt es sich bei unseren Arzneimitteln um lebenswichtige Medikamente, auf die Patienten weltweit täglich angewiesen sind.

Gesundheitsbehörden und Apotheken tun jeden Tag ihr Bestes, um die Verfügbarkeit lebenswichtiger Medikamente während der COVID-19 Krise zu gewährleisten. Wir können versichern, dass wir unsere Lagerbestände weiterhin auf normalem Niveau halten.

Wir beobachten die Situation weiter sehr sorgfältig und informieren Sie zu aktuellen Entwicklungen.

2


Informationen für Patienten

Menschen mit Diabetes und anderen chronischen Erkrankungen stellen sich jetzt viele Fragen: Habe ich ein erhöhtes Risiko, mich mit dem Coronavirus anzustecken? Wie kann ich mich schützen und was muss ich im Fall einer Infektion bei meiner Therapie berücksichtigen?

Auch Partner, Angehörige und Freunde machen sich Gedanken, wie sie in dieser schwierigen Zeit gut unterstützen und worauf sie achten können.

Expertenvideos, Downloads und mehr finden Menschen mit Diabetes hier .

Informationen für Menschen mit Hämophilie gibt es hier.

Auch Menschen mit Adipositas erhalten hier Antworten auf ihre Fragen.

3


Unser Beitrag zur Bewältigung der Coronavirus-Pandemie

Mit unserer wissenschaftlichen Expertise, unseren Ressourcen und unserer globalen Reichweite möchten wir dazu beitragen, die Coronavirus-Pandemie zu bewältigen. Unter anderem stellen wir Laborkapazitäten für Coronavirus-Tests zur Verfügung und unterstützen in mehreren besonders betroffenen Gebieten mit medizinischen Hilfsgütern und kostenfreiem Insulin für Bedürftige. Dabei arbeiten wir eng mit lokalen und internationalen Behörden und Organisationen zusammen, deren Fokus darauf liegt, die Pandemie zu bekämpfen.

Wir werden unsere Unterstützungen kontinuierlich ausbauen und uns gleichzeitig weiter darauf konzentrieren, die Versorgung mit unseren Medikamenten sicherzustellen.

Erfahren Sie mehr über unsere weltweiten Aktivitäten auf unserer globalen Website.

 

4


Gesundheit unserer Mitarbeiter schützen

Um die Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter zu schützen, haben wir zahlreiche organisatorische, technische und personelle Maßnahmen ergriffen. 

Während dieser außergewöhnlichen Arbeitsbedingungen unterstützen wir unsere Mitarbeiter mit verschiedenen Bewegungsangeboten sowie Trainings und Tools zum digitalen Arbeiten.

An unseren Produktionsstandorten sorgen wir dafür, möglichst wenige Mitarbeiter einzusetzen, und haben umfangreiche Vorkehrungen zu ihrem Schutz getroffen.

 

NN office Germany


Unsere soziale Verantwortung

Unsere Verantwortung zeigen wir auch gegenüber unseren Partnern und Dienstleistern.

Obwohl fast alle unsere Mitarbeiter in Deutschland momentan von zu Hause arbeiten, beschäftigen wir unsere lokalen Lieferanten und Reinigungskräfte am Standort in Mainz weiterhin. Soweit es möglich ist, versuchen wir geplante Veranstaltungen auf einen späteren Zeitpunkt am selben Veranstaltungsort zu legen.

Mit Finanzspenden helfen wir lokalen Institutionen, wie dem Mainzer Frauenhaus und der Mainzer Tafel, sowie der Deutschen Diabetes-Hilfe DiabetesDE, die in der aktuellen Zeit besondere Unterstützung benötigen.

Mehr zu unserem weltweitem Engagement finden Sie auf unsere globalen Website

6


Weitere Informationen

Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an.

Bleiben Sie auf dem Laufenden zu unseren weltweiten Aktivitäten und besuchen Sie auch unsere globale Website.

Wir sind für Sie da!

Unter der Telefonnumer 06131/903-1133 oder per E-Mail KD_Service@novonordisk.com sind von Montag bis Freitag von 8.00 bis 18.00 Uhr geschulte Mitarbeiter erreichbar, die Fragen zu den Produkten und Serviceangeboten von Novo Nordisk beantworten. 

 

Kennen Sie schon die digitalen Angebote von Novo Nordisk?

Patienten und Angehörige finden auf www.novonordisk.de/patienten.html umfangreiche Informationen und Services.

Auf www.novoakademie.de bieten wir Ärzten und Fachpersonen ein vielfältiges Fortbildungsangebot zu allen unseren Indikationsgebieten.